Der Netzwerkverbund renommierter Unternehmen aus der Medientechnik

Das innovative und herstellerunabhängige av.netzwerk setzt grenzübergreifend audiovisuelle Projekte auf höchstem Niveau um. Neun renommierte Firmen für System-, Digital Signage- und Veranstaltungstechnik, aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, haben sich gefunden, um das Angebot auf dem AV-Markt für ihre international tätigen Kunden auszuweiten. Das av.netzwerk installiert und vermietet topmoderne Produkte führender Hersteller der Medientechnik. Dabei bleibt jedes Unternehmen eigenständig.

Bei der Realisation von Kundenprojekten ist es den Firmen wichtig, dass die Kunden einen Ansprechpartner haben, der sich um die einwandfreie Projekte-Abwicklung kümmert, sich mit den regionalen Partnern abspricht und so einen reibungsfreien Ablauf gewährt. Während mehreren Jahren konnten die Mitglieder viele Einzelprojekte in der gesamten DACH-Region erfolgreich umsetzen.

Der regelmässige Austausch gewährleistet einen wertvollen internationalen sowie nationalen Wissenstransfer und stellt sicher, dass die vernetzten Firmen in allen Ländern und Regionen einen gleichwertig hohen Service anbieten können. Alle Partner des av.netzwerks sind auch AVIXA-Mitglieder.

Vertrauen ist ein essentieller Erfolgsfaktor für den Verbund leistungsfähiger und leidenschaftlicher Unternehmen. Partnerschaften werden durch das av.netzwerk weiter strukturiert und ausgebaut, um Kunden eine einfache und unkomplizierte Abwicklung ihrer audiovisuellen Projekte zu garantieren.

www.av-netzwerk.com

Von links: Frank Helmer (VAV Medientechnik GmbH - Hamburg & München), Alexander Blatterspiel (mevis.tv GmbH - Stuttgart), Christoph Wegner (PIK AG - Berlin), Cord Föge (VAV Medientechnik GmbH – Hamburg & München), Christoph Klose (AVI GmbH - Hannover), Thomas Löhr (Cotive GmbH - Neu-Isenburg), Niklas Niehuus (PIK AG - Berlin), Uwe Thomas (Medientechnik Thomas GmbH - Siegen), Sven Schührer und Michael Kern (AVDATA GmbH - Karlsruhe), Markus Haller (B+T Bild+Ton AG - Rothenburg/Luzern). Nicht auf dem Foto: Ingo Nolte (PIK AG - Berlin), Hans-Joachim Spies und Kurt-Peter Zirn (mevis.tv GmbH - Stuttgart)